Bewegte Gespräche

Waldbaden

Coaching im Gehen

Coaching-Gespräche & Achtsamkeit in der Natur zur Steigerung der körperlichen und seelischen Befindlichkeit

Das Waldbaden (Shinrin Yoku) hat in Japan eine lange Tradition. Seit 2012 gibt es dort an der Universität sogar einen medizinischen Forschungszweig mit dem Namen «Forest Medicine».

Beim achtsamen Gehen werden automatisch die Gedankengänge klarer, leichter und freier. Durch die Entschleunigung finden wir mehr Lebensfreude und füllen die Energiespeicher auf.

Waldbaden

mildert Ängste & Depressionen und fördert die Schlafqualität
senkt die Stresshormone Adrenalin & Cortisol
stärkt das Immunsystem und den Herz-Kreislauf
steigert die natürliche Anzahl Killerzellen (NK-Zellen) im Blut
waldbaden

Walk & Talk

Dem Gehenden schiebt sich ein Weg unter die Füsse (M. Walser)
In der Psychotherapie und im Coaching sitzt man sich meistens gegenüber. Vielen Menschen fällt es aber leichter, im Gehen über ihre Probleme zu reden.  Die Natur wirkt sich positiv auf die Sinne aus, man kommt sich näher und das Gespräch dreht sich weniger im Kreis. Im Gehen fällt es leichter, sich auf neue Perspektiven und «Denk-Wege» einzulassen. Dauer: 1 – 2 Stunden

Mindful Walk

Achtsames Gehen: Zaubertrank für die Seele
Denken parken – Sinne einschalten. Sinnestraining im Wald. Einfach einen Fuss vor den anderen setzen und mit allen 5  Sinnen sich und die Umgebung wahrnehmen. Das Einfachste der Welt ist oft das Schwierigste.
Ein Einstieg in die Achtsamkeitspraxis für alle, die mit klassischer Meditation Mühe haben und lernen möchten, sich «auf die Sinne zu besinnen» und im Alltag wieder achtsamer unterwegs zu sein. Dauer: 1 Stunde bis 1/2 Tag.
waldbaden7
waldbaden4

Vision Walk

Nicht der Wind, sondern das Segel bestimmt die Richtung
Möchten Sie Bewegung in Ihre Lebenssituation bringen? Fehlt Ihnen ihr Leitstern oder versperren innere Blockaden den Weg? In einem Halbtages– oder TagesCoaching führe ich Sie an spezielle Plätze und mystische Waldlichtungen und unterstütze Sie mit gezielten Fragen und praktischen Übungen.

Vom Reiseleiter zum achtsamen Begleiter

In meinem Erstberuf als Reiseleiter führte ich meine Kunden auf dem Inkapfad nach Machu Picchu, auf den Mount Kinabalu in Sabah und in die Tiefen des Amazonas. Heute liebe ich es, Sie mit wachen Augen auf Ihren  kurzen «Achtsamkeits-Abenteuer-Reisen» in der Umgebung zu begleiten.

foto_marc_stoll1

"Was ich nicht erlernt habe, habe ich erwandert" (J.W. Goethe)

«Wer ans Ziel kommen will, kann mit der Postkutsche fahren, wer aber richtig reisen will, soll zu Fuss gehen»

(Jean-Jaques Rousseau)

Kontaktieren Sie mich

Ich melde mich so bald wie möglich bei Ihnen.

Not readable? Change text. captcha txt

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmen Sie dem zu. Mehr